telc AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (gültig ab 01.10.2019)

telc-Prüfungszentrum Swiss Language Academy (SLA Basel)

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren und übernehmen Sie die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen vom telc-Prüfungungszentrum SLA Basel. Diese Anmeldung ist rechtsverbindlich.

  1. Allgemeines

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Es besteht aber natürlich die Möglichkeit einen Teil (schriftlich oder mündlich) zu schreiben. Der mündliche und der schriftliche Teil der B1, B2 und C1 telc Prüfung kann versetzt stattfinden. Es dürfen nach der Prüfungsordnung der telc gGmbH maximal 14 Tage dazwischen liegen. Die genaue Uhrzeit der Prüfung wird spätestens eine Woche vor der Prüfung mitgeteilt. Mit der Anmeldung zur Prüfung erklärt sich der Prüfungsteilnehmer damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten an die telc GmbH zwecks der Prüfungsverarbeitung und Zeugnisaustellung weitergeleitet werden dürfen. Der Prüfungsteilnehmer muss zur Prüfung pünktlich kommen. Sollte der Prüfungsteilnehmer sich verspäten, hat die SLA Basel das Recht, ihn von der Prüfung auszuschliessen. Für die Teilnahme an der Prüfung ist ein gültiger Ausweis (ID-Karte, oder Pass) nötig. Bitte bringen Sie Ihren Ausweis mit. Falls der Prüfungsteilnehmer den Ausweis vergisst, wird er nicht zur Prüfung zugelassen.

  1. Anmeldung zur Prüfung

Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens 5 Wochen vor dem Prüfungstermin erfolgen. Die Anmeldefristen sind auf unserer Webseite ersichtlich.

  1. Hilfsmittel

Während der gesamten Prüfung (sowohl schriftlich als auch mündlich) sind keine Hilfsmittel erlaubt. Dazu gehören unter anderem Kugelschreiber, Wörterbücher, Smartphones, Smart Watch und ähnliche.

Folgende Gegenstände sind während der Prüfung erlaubt: Schreibutensilien, z.B. ein weicher Bleistift, Bleistiftspitzer und Radiergummi und ein Getränk. Alle anderen Gegenstände werden während der Prüfung weggeschlossen.

  1. Zahlung und Prüfungsabmeldung

Nach Ihrer Anmeldung zur Prüfung erhalten Sie von uns eine Rechnung. Diese sollte bis zum Fälligkeitsdatum fristgerecht überwiesen werden. Denn die fristgerechte Zahlung der Prüfungsgebühr ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung. Der aufgeführte Zahlungstermin auf der Rechnung ist verbindlich.

Diese Anmeldung ist verbindlich und kann grundsätzlich nicht annulliert werden.  Bei Abmeldungen nach Anmeldefrist wird eine Bearbeitungsgebühr CHF 100.- verrechnet. Bei Abmeldungen von weniger als 30 Tagen vor der Prüfung werden 50% der Prüfungsgebühr verrechnet. Bei Abmeldungen von weniger als 14 Tage vor der Prüfung oder bei Fernbleiben von der Prüfung werden 100% der Prüfungsgebühr verrechnet. Bei Vorlage einer Krankschreibung im Falle einer schweren Krankheit können die Kosten für die Prüfungsteilnahme zurückerstattet werden. Hier verrechnet SLA Basel eine Bearbeitungsgebühr für A1 – A2 von CHF 40.-, für B1 – B2 von CHF 60.- und für C1 von CHF 80.-

Im Falle des Nichterscheinens erhält der Prüfungsteilnehmer keine Rückerstattung. Eine Abmeldung muss allenfalls schriftlich erfolgen. Als Stichtag gilt das Eingangsdatum der Mitteilung bei SLA Basel. Mündliche Abmeldungen werden nicht berücksichtigt.

  1. Terminverschiebung

Eine Terminverschiebung ist nur bis zur Anmeldefrist möglich. Bitte beachten Sie die Fristtermine.

Das Prüfungszentrum SLA Basel behält sich das Recht vor, telc Prüfungen mit zu geringer Anzahl der Prüfungsteilnehmer zu verschieben.