Die Schweiz ist mehrsprachig, und ihre Bürger?

schweiz
Die Schweiz ist ein mehrsprachiges Land. In diesem Land werden Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch gesprochen. Es gibt natürlich neben diesen offiziellen Sprachen auch andere Sprachen, die dieser Mehrsprachigkeit beitragen. Wir wissen, dass jeder fünfte Schweizer Bevölkerung eine ganz andere Muttersprache als die bekannten Landessprachen in der Schweiz.
Wir wissen aber auch, dass nur wenige Schweizer die vier offiziellen Landessprachen oder mehrere Sprachen kann. Nur 7 Prozent der Schweizer ist in der Lage, die vier Landessprachen oder noch mehr Sprachen zu sprechen.
Im Vergleich zu anderen Ländern ist das natürlich eine unglaubliche Errungenschaft ist. Diese Menschen bedeuten vor allem für die Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft der Schweiz viel und tragen zum positiven Ruf der auf internationaler Ebene enorm bei.
Wenn wir jedoch die Möglichkeiten in der Schweiz in Betracht ziehen, stellt es sich sofort auf, dass die Schweiz eigentlich bezüglich der Mehrsprachigkeit mehr erreichen kann. Wir wissen zwar, dass 38 Prozent der Bevölkerung pro Woche mindestens einmal zwei Sprachen und 19 Prozent der Bevölkerung drei Sprachen sprechen kann.
Trotzdem ist es schade, dass rund ein Drittel der Schweizer nur seine Muttersprache spricht und von der offiziellen Mehrsprachigkeit des Landes nicht profitieren kann. Für dieses Nebeneinander der Sprachen ist auch das Bildungssystem der Schweiz verantwortlich. Der Staat könnte die Mehrsprachigkeit der Schüler mehr fördern und dafür sorgen, dass alle Schweizer mindestens vier Sprachen sprechen.
Natürlich können wir weder vom Staat noch von den Schweizern erwarten, dass alle Rätoromanisch lernen.  Stattdessen kann aber sehr gute Englischkenntnisse oder sehr gute Sprachkenntnisse in anderen Sprachen, die in der Schweiz gesprochen werden, die Schweiz weltweit auf ein unüberholbares Niveau bringen.

Mehrsprachige Bürger für mehrsprachige Schweiz

schweiz

Es gibt viele Länder auf der Welt, die eine sprachlich homogene Bevölkerung haben oder offiziell nur eine Sprache anerkennen. Menschen in diesen Ländern haben keine Nachbarn oder Mitschüler oder Kollegen, die eine andere Muttersprache haben. In solchen einsprachigen Ländern ist es enorm schwierig, ein mehrsprachiger Bürger zu sein.
Um eine Sprache zu lernen, braucht man neben einem guten Sprachkurs Menschen, die die Sprache sprechen und mit Ihnen in dieser Sprache kommunizieren. Die Schweiz ist eine der wenigen Länder, die diese einmalige Gelegenheit bietet. Schweizer zu sein ist also ein ausreichender Grund, Deutsch, Französisch und Italienisch zu lernen und auch sprachlich über ein Schweizer Taschenmesser zu verfügen.
Daher ist es schade, diese Möglichkeit zu verpassen und im Heimatland Sprachbarrieren zu haben, nur weil man in eine andere Region in der Schweiz gereist ist. Den Stress, den man in fernen Ländern auf Urlaub wegen Sprachbarrieren hat, sollte man nicht im italienischsprachigen oder französischsprachigen Teil der Schweiz haben.
Als SLA Basel legen wir grossen Wer darauf, dass alle Schweizer Bürger die vier offiziellen Landessprachen und Englisch perfekt sprechen. Das bringt unsere Heimat ganz bestimmt und deutlich vorne. Wir bieten dementsprechende Sprachkurse für Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch.
Andererseits sind wir uns bewusst, dass Menschen, die Französisch oder Italienisch können, sehr leicht Spanisch lernen können. Spanisch ist die viertmeist gesprochene Sprache der Welt und wer diese Sprache gelernt hat, hat unzählige Möglichkeit im Leben. Auch diese Spanisch gehört zu unserem Sprachprogramm.
Kommentarfunktion ist geschlossen.
Kontakt Informationen
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns: vom Aeschenplatz Richtung Bruderholz mit der Tramlinie 15, Haltestelle Denkmal
  • Münchensteinerstrasse 2,
  • 4052 BASEL
  • 061 554 47 21
  • info@sla-basel.ch