So überwinden Sie die Angst vorm Sprechen in der Fremdsprache

english

Sie haben angefangen, eine Fremdsprache zu lernen. Sie besuchen deshalb eine Sprachkurs in Basel, lernen dort neue Vokabeln, verwenden zu Hause Karteikarten, studieren neue Grammatikthemen. Und dann kommt der Moment der Wahrheit: Sie treffen einen Muttersprachler!

Aufgeregt und nervös, um zu zeigen, was Sie gelernt haben, fangen Sie an zu sprechen und bald darauf zu stottern, weil Sie sich beim Reden gleichzeitig immer wieder Fragen stellen: „Klingt mein Akzent schrecklich! Mache ich mich lächerlich?“ usw.

Lesen, Hören und Vokabeln und Grammatik lernen ist eine Sache. Aber wenn es an der Zeit ist, tatsächlich zu sprechen, ist es ein ganz neuer Fall. Eine der größten Barrieren, die viele Sprachlerner daran hindert, die Fremdsprache zu üben und zu verbessern, ist Angst.

Viele Menschen sind ängstlich, wenn es darum geht, ihre Fähigkeiten auszuprobieren. Sie sind zu schüchtern, um sich auszudrücken, und bevor sie es wissen, geben sie auf und wechseln zurück in ihre Muttersprache oder verwenden einen Online-Übersetzer.

Angst ist ein ganz normaler Teil des Sprachenlernens, besonders wenn es darum geht, mit einer anderen Kultur zu interagieren. Der erste Schritt zur Überwindung besteht darin, herauszufinden, wovor Sie wirklich Angst haben. Wenn Sie es identifizieren, wird es einfacher, sie zu bekämpfen.

Zuhören, wiederholen und Selbstgespräche führen ist am Anfang der beste Weg, um die ersten Schritte auf dem Weg des Selbstvertrauens zu machen. Dabei ist die Geduld eine Tugend, und die Vorteile erkennen wir vor allem beim Erlernen einer Sprache.

Angst durch Selbstgespräche überwinden

Ein großartiger Trick, um das Angstgefühl zu überwinden, besteht darin, mit sich selbst Gespräche zu führen. Dieses Einzelgespräch könnte mit einem anderen Sprachlerner, einem Muttersprachler oder sogar mit einem anderen Nicht-Muttersprachler sein, der helfen möchte.

Wir empfehlen Ihnen den Sprachkurs nicht zu vernachlässigen. Denn dort finden Sie den Muttersprachler als Sprachlehrer und Sprachlerner als Kursteilnehmer. Bei SLA Basel bieten wir Ihnen Sprachkurse in verschiedenen Sprachen und Niveaus.

Ist einigermaßen das Selbstvertrauen da, können Sie versuchen, einen anderen Sprachlerner zu finden, mit dem Sie sprechen können. Dies ist besonders gut, wenn Sie Angst haben, sich vor einem Muttersprachler zu schämen. Seien Sie geduldig mit sich selbst und arbeiten Sie sich hoch, um sorgloser und selbstbewusster zu sprechen.

Befreien Sie sich vor Ihrem Ego

Wir alle haben Angst, Fehler zu machen und uns vor Muttersprachlern zu blamieren. Das hat aber nichts mit der Wahrheit zu tun. Eine der besten Möglichkeiten, ihre Angst zu überwinden, besteht darin, Muttersprachlern zu vertrauen und zu wissen, dass sie nicht versuchen werden, Sie in Verlegenheit zu bringen. Die Art und Weise zu ändern, wie Sie andere wahrnehmen, ist ein wichtiger Schritt, um Ihre Angst zu überwinden.

Identifizieren Sie, wo Sie beim Reden stecken bleiben und arbeiten Sie daran. Es ist ähnlich wie bei einem Videospiel: Sie können immer auf dem gleichen Niveau stecken bleiben, aber sobald Sie es bestanden haben, fühlt sich alles einfacher an. Angst ist ein Feind, der von innen kommt, und wir müssen ihn normalerweise auch von innen heraus bekämpfen.

Was manche Leute Angst nennen, ist einfach der Wunsch, nicht zu versagen. Das Ego ist einer der Hauptgründe, warum viele Angst haben, eine neue Sprache zu sprechen. Sie sind vielleicht so besorgt darüber, wie Sie aussehen werden, wenn Sie einen Fehler machen und sich dann entscheiden, einfach überhaupt nicht zu sprechen. Das macht Sie zu Ihrem eigenen Feind.

Befreien Sie sich von Ihrem Ego. Erkennen Sie, dass Fehler ein wichtiger Teil des Lernens einer neuen Sprache sind. Sie lassen sich definitiv nicht dumm aussehen. In Wirklichkeit ist Fehler zu machen einer der besten Wege, um in Zukunft etwas zu lernen und sich daran zu erinnern.

Kommentarfunktion ist geschlossen.
Kontakt Informationen
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns: vom Aeschenplatz Richtung Bruderholz mit der Tramlinie 15, Haltestelle Denkmal
  • Münchensteinerstrasse 2,
  • 4052 BASEL
  • 061 554 47 21
  • info@sla-basel.ch