Zweitnützlichste Fremdsprache nach Englisch

fremdsprache 1

In unserem Zeitalter sind viele Menschen in der Lage, Englisch wie die eigene Muttersprache zu sprechen und zu verstehen. Während manche diese Fähigkeit ihren perfekten Englischlehrern in der Schule verdanken, haben andere das Glück, von Fremdsprachen begeistert zu sein und durch das starke Interesse die Lernmotivation nie verlieren.

Wer zu diesen glücklichen Menschen gehört und in seinen Erinnerungen keine mühsamen Englisch-Aufgaben oder Prüfungen hat, sollte unbedingt eine zweite Fremdsprache lernen. Nun stellt sich die Frage, welche Fremdsprachen sinnvoll wären.

Sprachwissenschaftler unterscheiden heute zwischen etwa 6500 verschiedenen Sprachen. Die überwältigende Mehrheit dieser Sprachen werden jedoch von Minderheiten gesprochen. Rund 80 Prozent der Menschen sprechen die häufigsten 50 Sprachen und wer eine weitere Fremdsprache lernen möchte, interessiert sich meistens für eine dieser Sprachen.

Amtssprachen der Schweiz können sehr sinnvoll sein

Bei der Auswahl einer weiteren Fremdsprache gibt es verschiedene Faktoren. Viele entscheiden sich für die zweite Fremdsprache, die man in der Schule gelernt hat. Das sind meistens Sprachen wie Französisch oder Italienisch, die zu den Amtssprachen der Schweiz zählen.

Ein zweiter wichtiger Faktor ist die Einfachheit beim Lernen. Für Schweizer sind Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Dänisch Sprachen, die am leichtesten erlernt werden können. Ihnen folgen romanische Sprachen wie Französisch, Italienisch, Spanisch und Rumänisch.

Chinesisch, Russisch und Arabisch für bessere Karrierechancen

fremdsprache 2

Eine ganz wichtige Motivation sind auf jeden Fall die Karrieremöglichkeiten, die das Erlernen einer zweiten Fremdsprache anbieten kann. Zu diesen Sprachen gehören Französisch, Spanisch, Mandarin-Chinesisch, Italienisch und Spanisch. Auch häufig gesprochene Sprachen wie Russisch oder Arabisch können beste Karrierechancen bedeuten.

Französisch und Italienisch für Schweizer sehr sinnvoll

Diese drei Motivationen zeigen, dass gute Französisch- und Italienischkenntnisse für die Schweizer sehr sinnvoll sein können. Am wichtigsten ist es jedoch, dass man eine Sprache mit Spass lernt. Für den Spass haben wir oft andere Gründe wie beispielsweise das Interesse für eine bestimmte Kultur oder eine interkulturelle Ehe.

Zudem darf man nicht vergessen, dass manchmal gerade die Sprachen, die zu den nicht häufig gesprochenen Sprachen der Welt gehören, bessere Karrierechancen bieten als alle anderen. Wer beispielsweise Deutsch und Englisch kann, kann in der Türkei, im Iran oder in Ungarn höhere Chancen haben als in den USA oder England.

SLA Basel: Englisch und andere Sprachen mit kompetenten Sprachlehrern

Als SLA Basel bieten wir Ihnen neben Englisch Sprachkurse für mehrere Sprachen wie Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Arabisch, Türkisch. Neben diese Sprachkursen mit kompetenten Sprachlehrern stehen Ihnen auch Reisesprachkurse mit flexiblen Kurstagen und -zeiten zur Verfügung.

Kommentarfunktion ist geschlossen.
Kontakt Informationen
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns: vom Aeschenplatz Richtung Bruderholz mit der Tramlinie 15, Haltestelle Denkmal
  • Münchensteinerstrasse 2,
  • 4052 BASEL
  • 061 554 47 21
  • info@sla-basel.ch